Hört nach der Saison auf: Florian Quabeck

1. Herren: Quabeck wird nicht Cheftrainer

Erstens kommt es anders und zweitens, als man denkt.
Eigentlich war geplant, dass der aktuelle Co-Trainer des Bezirkligisten VfL Wolbeck, Florian Quabeck, im Sommer die Nachfolge von Alois Fetsch als Cheftrainer antritt. Daraus wird nun nichts. Aus privaten und beruflichen Gründen wird Quabeck den Verein nach der laufenden Saison verlassen. Das ist für Mannschaft, die darüber bereits informiert wurde, und Verantwortliche nicht schön, aber nur verständlich. Bereits bekannt war, dass auch Lars Anfang als sportlicher Leiter beim VfL aufhört.
Raimund Möllers, verantwortlicher Koordinator Leistungsbereich Herren und Jugend, hat jetzt erhöhten Gesprächsbedarf mit möglichen Kandidaten für beide vakanten Positionen.