Obmann Alte Herren

Kein Treffer.

Trainer

Walking Football


Kassenwart

Getränkewart Platz

Trainingszeiten

(Auch Walking Football)
MO. 19:30-21:00 @ Stadion Brandhoveweg
Natur- oder Kunstrasen!!!

TERMINE UND ANGEBOTE DER FEIERGEMEINSCHAFT

November

25nov19:10Jahresabschlussfeier

Januar

26jan19:10Alte Herren: Jahreshauptversammlung 2024

Wer sind die „Alten Herren“ des VfL Wolbeck?

Die Alten Herren (auch „Ü-Mannschaft Herren“ genannt, Ü32, Ü40, Ü50, Ü60, … ) sind eine eigenständige Abteilung / Spielgemeinschaft im Verein. Im Vordergrund steht selbstverständlich der Fußball, seit Herbst des Jahres 2021 Lauf-Fußball und Geh-Fußball (Walking Football) gleichauf.

Wie in jeder Abteilung des Vereins darf jedes aktive Mitglied des Vereins (egal ob als Einzelperson oder Teil einer Familie) am Training – bzw. mit gültigem Spielerpass – auch am Spielbetrieb der Alten Herren teilnehmen. Passive Mitglieder sind beim VfL Wolbeck e.V. übrigens auch sehr gerne gesehen.

Sport steht im Vordergrund, Geselligkeit und das Miteinander sollen aber nicht hintenanstehen!

Zusätzlich – und absolut freiwillig – gibt es die sogenannte „Feiergemeinschaft Alte Herren“. Es handelt sich um eine Gemeinschaft mit einer separaten „Freud- und Leidkasse“, dazu aber später mehr.

Zu den aktuellen Aktivitäten – jenseits des „Fitnessbereichs“ – zählen folgende Events, denen jedes Mitglied der Feiergemeinschaft nach Zeit, Lust und Laune beiwohnen darf (in chronologischer Reihenfolge):

  • Das „Schützenfest„: Keine Angst, hier geht es nicht um eine Art Konkurrenz zu den in Wolbeck ansässigen Schützenvereinen. Gewollt und gelebt ist vielmehr ein ungezwungenes Zusammenkommen an einem Samstagnachmittag mit gemütlichem Ausklang in den Abend (bislang häufig an dem letzten Wochenende in den Sommerferien). Das Schießen auf einen extra für die Alten Herren erstellten Holz-Vogel wird bei Kaffee und Kuchen, dem ein oder anderen Kaltgetränk zur schönsten Nebensache, alles logisch mit „Kind und Kegel“.
  • Der „Jahresabschluss„: Traditionell ein Wochenende vor dem ersten Advent findet das (chronologisch) letzte come-together statt. Das Jahr Revue-passieren lassen, vor dem ganzen Weihnachtstrubel einfach mal gemütlich – gerne mit seiner Frau / Partnerin – den Abend bei Speis und Trank, Musik und ggf. sogar auch Überraschungsgästen genießen.

Aber da gibt es noch zwei weitere Events, die (unabhängig von der Zugehörigkeit zur Feiergemeinschaft) nicht zu vergessen sind:

  • Die „Fahrrad-Tour„: Vom „Sporteln“ her kennen sich die meisten Alten Herren. Aber wo und wie wohnt der Gegenüber eigentlich? Bin ich da schon mal vorbeigefahren und wusste es gar nicht? Diesen und ähnlichen Fragen gehen wir bei der jährlichen Fahrrad-Tour an einem Samstag im April / Mai eines jeden Jahres nach. Der Verlauf ist schnell erzählt: Gemütliches Stärken beim gemeinsamen Frühstück bei einem Alten Herren und dann heißt es schon rauf auf das Rad, ca. 4-6 „Stationen“ warten, wo wir – bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein – das zu-Hause unserer Geh- und Lauffußballer kennen und schätzen lernen. Viel Aufwand macht das für die Betroffenen nicht, wir sind ja genügsam. Der Abschluss des Tages ist auch organisiert, so dass wir häufig schon am Lagerfeuer die Rad-Tour haben ausklingen lassen.
  • Das „Legendenspiel Dorf gegen Heide“: Kaum eine Aktion auf dem Wolbecker Fußballplatz findet mehr Zulauf und Anklang bei Groß und Klein. Am Mittwoch vor dem Feiertag Christi-Himmelfahrt findet ab dem späten Nachmittag für alle Interessierten aus Wolbeck und Umgebung (!) mit Kind und Kegel alles unter dem Motto „Fußball für den guten Zweck“ statt. Die Bahnlinie gibt Aufschluss darüber, ob Ballwütige im „Team Dorf“ oder im „Team Heide“ spielen. Egal wie die Ergebnisse bei den Kindern oder den Erwachsenen ausfallen, der Spaß und der gute Zweck stehen im Vordergrund. Die Alten Herren organisieren dieses traditionelle Event.

Und getreu dem Motto „Ohne Moos nix los“ gibt es für die Feiergemeinschaft bei all den Aktivitäten auch die Notwendigkeit, dies monetär auf solide Füße zu stellen. Wer Mitglied in der Feiergemeinschaft ist, zahlt pro Jahr einen fixen Beitrag (aktuell 70 €). Dieser wird dazu verwendet, neben den Kosten für die obigen Events (Schützenfest und Jahresabschluss) auch die üblichen Ausgaben einer Freud- und Leidkasse zu übernehmen, als da wären Blumensträuße oder Gutscheine (z. B. bei runden Geburtstagen ab 50 Jahre, Blumengebinde bei Beerdigungen etc.) aber auch – bei entsprechendem Beschluss des „Vorstandes“ – für notwendige Anschaffungen wie notwendiges Material (wie z. B: Kühlschrank oder Ähnliches). Wichtig ist uns, dass die „Freud- und Leidkasse“ nicht als „Spareinrichtung“ verstanden wird, sondern dass sie den jährlichen Geldbedarf möglichst genau abdecken soll. Bei Bedarf kann eine zusätzliche Umlage (ggf. je Event) erhoben werden.

Mitglied der Feiergemeinschaft werden, ganz einfach

Die Mitgliedschaft in dieser Feiergemeinschaft ist für das Training / den Spielbetrieb zwar nicht zwingend notwendig, aber natürlich gerne gesehen. Mitglied wird man durch eine entsprechende Absichtserklärung. Danach wird auf der jährlichen Jahreshauptversammlung der Alten Herren über die Aufnahme entschieden. Die Anwesenheit des potentiellen Neumitgliedes ist unbedingt erwünscht, auch um sich den älteren und / oder nicht am Training / Spielbetrieb teilnehmenden Mitgliedern vorzustellen. Als Folge der Aufnahme ist der entsprechende Beitrag (seit dem Jahr 2023 einheitlich 70,- € pro Jahr) zu entrichten. Erwünscht ist ein Dauerauftrag möglichst bis zum Ende des ersten Quartals eines jeden Jahres zugunsten des Freud- und Leid-Kontos, lautend auf den Namen des Kassierers (Details werden auf Nachfrage dann mitgeteilt).

Noch Fragen? Dann einfach bei den beiden Obmännern der Alten Herren melden:
Rolf Haves | (0172) 5700555 | alte-herren@vfl-wolbeck.de
Sven Weigelt | (0176) 43211030 | alte-herren@vfl-wolbeck.de