Corona aktuell: Hygienekonzept und Zuschauer

Mittlerweile tut sich wieder was auf der Bezirkssportanlage in Wolbeck.
Nach und nach haben die Teams des VfL Wolbeck den Weg zurück ins Training bzw. Spiel gefunden. Das Ganze funktioniert aber nicht so wie früher, vor Corona. Es ist vieles anders, neu und ungewohnt. Das gilt sowohl für Spieler als auch für Zuschauer.
Damit sich alle am Sportbetrieb beteiligten Gruppen an den bestehenden Regelungen orientieren können, hat die Vereinsführung des VfL Wolbeck ein Hygienekonzept (s.u.) erstellt, das ab sofort zu beachten ist.
In diesem Hygienekonzept werden die aktuellen gesetzlichen Grundlagen sowie Handlungsempfehlungen des DFB berücksichtigt.
Im Trainingsbetrieb gelten andere Verhaltensregeln als im Spielbetrieb. Diesem Umstand wird im Konzept Rechnung getragen.
Dabei rückt insbesondere der Bereich „Zuschauer“ in den Fokus. Wenn es ab 06. September wieder um Punkte geht, wird sich auch das fachkundige Publikum dafür interessieren. In Zeiten von Corona hat sich jedoch einiges verändert. So ist z.B. die Zuschauerzahl auf 300 Personen begrenzt.  Diese Zuschauer dürfen sich nur in einem bestimmten Bereich während des Spiels aufhalten. Die Zonen 1 (Inneraum/Spielfeld) und 2 (Umkleide-/Pausenbereich) sind tabu. Auch darf die Sportanlage nur durch die besonders ausgewiesenen Ein- und Ausgänge betreten bzw. verlassen werden. Beim Einlass muss jeder Zuschauer ein Kontaktformular (s.u.) vorlegen bzw. ausfüllen, damit der gastgebende Verein seiner Dokumentationspflicht nachkommen kann.
Bei Zuwiderhandlung kann der Zutritt zur Sportanlage verwehrt bzw. ein Verweis ausgesprochen werden. Soweit muss aber erst gar nicht kommen. Wenn sich alle Beteiligten an die Vorgaben halten, rückt Corona vielleicht mal für 90 Minuten in den Hintergrund und wir alle können uns auf lange Sicht, völlig ausgehungert, an hoffentlich tollem Fußball erfreuen…

Hygienekonzept

Anlage Hygienekonzept

Kontaktdaten