Neu: Jannis Rott erster „Bufdi“ beim VfL

Unterstützung kann ein Verein immer gebrauchen.
Der VfL Wolbeck betritt ab 01. SEP Neuland und hat Jannis Rott im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes für sich gewinnen können.
Jugendgeschäftsführer Bernd Fischer organisierte im Vorfeld und stellte die entsprechenden Anträge. Nun ist es also in Kürze soweit: Der erste Bufdi beim VfL tritt seinen Dienst an.
An dieser Stelle möchte sich Jannis kurz vorstellen:

„Mein Name ist Jannis Rott und ich werde vom 01.09.2020-31.08.2021 im Bundesfreiwilligendienst für den VfL Wolbeck tätig sein. Ich selber spiele beim VfL seitdem ich fünf Jahre alt bin und spiele auch zurzeit noch in der A-Jugend. Mit dreizehn Jahren habe ich begonnen, jüngere Jugendmannschaften zu trainieren. Inzwischen habe ich vier Jahre Trainertätigkeit hinter mir und mich dazu entschlossen, nach meinem mittlerweile absolvierten Abitur, beim VfL Wolbeck als „Bufdi“ zu arbeiten. An dieser Stelle möchte ich mich bei Bernd Fischer bedanken, der mir diesen Wunsch ermöglicht hat, sodass ich der erste „Bufdi“ beim VfL werden kann.
Meine Aufgabenbereiche sind vor Allem auf das Sportliche beim VfL Wolbeck ausgerichtet, ein Großteil allerdings auch auf vereinsinterne Tätigkeiten im Hintergrund.
Ich werde in der kommenden Saison drei Jugendmannschaften des VfL als Trainer begleiten. Des weiteren fungiere ich als Unterstützung von ehrenamtlichen Helfern wie z.B. unseren Materialwarten Rudi Cadura und Andreas Masjoshusmann oder der Spieltagsorganisation, geführt von Cindy Fischer. Ich freue mich auf die Einblicke in den Verein, auch weil ich selber für meine Zukunft mit einem Beruf in einem größeren Verein liebäugele.“