Dorf vs. Heide: Der große Vorbericht

Der „Fußball-Klassiker“ Dorf gegen Heide am 25.05.2022 wieder mit großem Rahmenprogramm  

  • Kicker des VfL und alle spielwütigen Wolbecker über 32 Jahren, die diesseits und jenseits der Bahnlinie wohnen, sind am Mittwoch eingeladen, mitzuspielen
  • Spende für die Tafel Münster-Wolbeck

Nur noch 3 mal schlafen…
Am kommenden Mittwoch (25.05.2022)  schlägt wieder die Stunde für das Fußballspiel „Dorf gegen Heide“, dem nicht ganz ernst gemeinten Showdown zwischen Kickern und Anwohnern, die dies- oder jenseits der WLE-Gleise wohnen. Die Zugehörigkeit zu den Traditionsmannschaften wird durch die Bahnlinie in Wolbeck bestimmt. Die Mannschaft „Heide“ rekrutiert sich aus dem räumlich etwas kleineren Ortsteil südlich der Bahnlinie und besitzt einen eigenen Fußballplatz. Die Spieler des Dorfes haben ihren Wohnort auf der Seite der Kirche.

Beim Fußballspiel „Dorf gegen Heide“ stoßen nicht nur die Alten Herren des VfL Wolbeck aus Dorf und Heide für einen guten Zweck aufeinander -alle Männer und Frauen im Alter über 32 Jahren- können ihre Fußballschuhe schnüren und mitspielen am Brandhoveweg, betonen die AH-Obmänner Rolf Haves und Sven Weigelt.

Ein Leben lang „Dorf gegen Heide“; Früh übt sich wer Derby-Sieger werden will

Die U 9 und U 10  Kicker schnuppern das Fieber dieses Derbys

Das Spektakel beginnt am 25. 05. 2022, am Vorabend des Feiertags Christi Himmelfahrt, um 17.30 Uhr auf dem Rasenplatz der Bezirkssportanlage am Brandhoveweg. Zunächst steht das Spiel „der wahren Talente“ an -in diesem Jahr die Jungs und Mädels aus Mannschaften der Altersstufe U-9 und U 10, sagt  Andreas Westenberg vom Orga-Team. Gecoacht werden die Kicker aus dem Dorf und der Heide von den Jugendtrainer-Strategen Oliver Niehaus, Katja Hunnius, Wojdat Zbyszek, Ralf Zimmer, Martin Thomalla sowie Niklas Börger.

Zeit für ein „Elfmeterschießen“ soll auch sein. Die Talente dieses Jahrganges freuen sich, einmal wie ihre großen Idole vor einer würdigen Kulisse spielen zu können. Diese Erfahrung kennen die meisten Kinder ansonsten nur von ihrer Spielekonsole.

Bundesligaerfahrene Schiri-Legenden pfeifen Spiel “Dorf gegen Heide”

Gegen 19 Uhr lassen der „bundesligaerfahrene Schiedsrichter“ Michael Gornik, Harald Böhm und Michael Beitelhoff einst ranghöchste Schiri im ganzen Kreis, dann die „ewigen Talente“ von der Leine, vor allem Kicker die Oldies des VfL Wolbeck und den sich hoffentlich wieder zahlreich einfindenden Gästekickern. Auch in diesem Jahr wird es wieder die von der FIFA für die „Clasico“ eingeforderte „ blaue Karte“ geben.

Ihre Coaches sind diesmal für das Dorf Uwe Meyer und für die Heide Bernd Winkelnkemper.  Sie werden garantiert wieder spielstarke Teams aufbieten.

Livemoderation

Begleitet wird der Fußballzauber durch die kurzweilige Moderation der nie sprachlosen Livemoderatoren Thomas „Deipi“ Deipenbrock und Norbert “The Voice” Bothen, die wie immer unterhaltsam durchs Programm führen werden. In Fachkreisen auch Netzer und Delling für Arme genannt. Die Zahl der Interviews mit den Gästen, Trainern und den anwesenden Wolbecker Fußballer-Legenden durch die Moderatoren dürfte schnell die der Sportschau übersteigen. Die beiden moderieren das Spiel, bei dem zur Freude der Zuschauer am nicht ganz so ernst genommenen Kicken einige Regeln anders sein werden. 

Einladung zum Mitspielen bei Dorf gegen Heide an alle Männer und Frauen über 32 Jahren

Beide Mannschaften freuen sich über spontane Mitspieler: „einfach Fußballschuhe mitbringen!“ sagt der Obmann Rolf Haves. Dies gilt vor allem für die neu hinzugezogenen Wolbecker und sonstige Freizeit-Ronaldos. Alle spielwütigen Männer und Frauen über 32 Jahre, die diesseits und jenseits der Bahnlinie wohnen sind eingeladen mitzuspielen. Premiere feiert die neue Trendsportart „Walking Football“ = „Fussball im Gehen“ und wird exklusiv dem Publikum vorgestellt.

Rahmenprogramm zum Mitmachen und Gewinnen bei aktueller Musik

  • Attraktive Tombola und Lucky Loser Verlosung

Das Rahmenprogramm ist so umfangreich wie wohl noch nie in der Geschichte dieses Lokalderbys. Eine attraktive Tombola und die Lucky Loser Verlosung. DJ ist „FMK“ Frank Müller-Kersting sorgt für die musikalische Untermalung dieses Events. „FMK“ legt seit Jahren die Top Acts der internationalen Musikszene auf.

Am Zapfhahn wirbeln Max Hucke, Michael Zumdick, Manfred Keller, Volker Wasserfuhr und Wolfgang Schramm. Das Cateringteam um Hermann-Josef Ringbeck sorgt für das leibliche Wohl der Kicker und Gäste. Mit Bratwurst, „Manta-Platten“ und Steaks jonglieren Tobi Horstmann, Klaus Stückmann und Jörg „Tuffy“ Farwick, Reimund Ringbeck u. Manfred Keller. Die  Pommes schnitzt Christel Mentrup.

Die neu konzipierte Tombola lockt mit wertvollen Gewinnen, versprechen Guido Hoffmann und Norbert Bothen.

Neben den neuen Attraktionen „Schinkenschätzen“ und die Verlosung unter den Nieten der „Lucky Looser Tombola“ (Hier kann jeder Loskäufer auf der Rückseite einer Niete leserlich seinen Namen vermerken und hat am Ende der Veranstaltung die Chance einen weiteren wertvollen Preis zu gewinnen).

Die große Tombola wird wieder ein großer Anziehungspunkt für viele Gäste werden. So  haben sich die Altherren des VFL auch dieses Jahr nicht lumpen lassen und haben als wertvolle Hauptpreise u.a. einen 50 Zoll Grundig Fernseher sowie ein Tablet ausgelobt.

Ferner konnten viele in Wolbeck ansässige Unternehmen von der Gastronomie über den Autohandel bis hin zum Einzelhandel als großzügige Spender gewonnen werden. Von in und ausländischen Fußballtrikots bis Eintrittskarten für die Kulturwiesen oder Fußballspiele über kostenfreie Massagen, Friseurbesuche, Autopflegesets, Reifenwechsel- und Taxi- Gutscheinen bis zum Essens- Getränke und Eisgutschein ist vieles dabei. Auch die hochgeschätzten Partyfässer stehen wieder zur Verlosung bereit.

Zusätzlich haben die Altherren Kicker-Connections spielen lassen: Ob Michael Lorenz vom Skateboard-Papst Titus, Lars Horsch von UNDER ARMOUR oder Klaus Filbry von Werder Bremen oder German Schulz beim VfL Wolfsburg alle haben sie beim VFL das Kicken gelernt.

Auch bereits an dieser Stelle einen Dank an die Sponsoren die sich wieder in den Dienst der guten Sache gestellt haben.

Der Sinn hinter dem Spiel „Spenden für einen guten Zweck“

Einen großen Teil des Erlöses spenden die Alten Herren des VfL Wolbeck traditionell. Wofür diesmal? Als guten Zweck für das Spiel Dorf-gegen-Heide hatten sich die Oldies diesmal die Münster-Tafel ausgesucht. Auch in Wolbeck und Alt-Angelmodde gibt es Bedürftige, daher ist die über 20 Jahre alte Münster-Tafel auch hier aktiv.

Die Alten Herren des VfL würden sich über den Besuch vieler Gäste und Freunde des VFL freuen. Ferner sollten alle Trainer und Spieler der Jugend und Senioren das Angebot nutzen um durch ihren Besuch für einen Small Talk mit den Trainer- und Spielerkollegen diese gemeinnützige Sache zu unterstützen.

Die Alten Herren möchten mit diesem Event das Zusammentreffen der Jugend und der Senioren fördern und freuen sich über eine rege Beteiligung von den „Mini Kickern“ bis zur „Ersten“, Ü-Damen und Herrenmannschaften, um den Zusammenhalt im Verein zu fördern.

Nur dann können wir den “Dorf gegen Heide 10-Jahres-Besucher-Rekord” der letzten Auflage knacken und eine gute Sache unterstützen.

Lasst Euch dieses Traditionsspiel mit anspruchsvollem Rahmenprogramm zu Gunsten eines guten Zwecks nicht entgehen.

Für die Organisation des Events Dorf-gegen-Heide zeichnen sich Erich Voss, Andreas Westenberg, Christian Wolbeck, Rolf Haves, Christoph Averbeck, Andreas Zumdick, Sven Weigelt, Frank Müller- Kersting und Norbert Bothen verantwortlich.

 

Sponsorentafel 2022

Fa. Malerbetrieb Meinel; Inh. Alexander Klemke

Fa. Getränke Ulrich Voss

Fa. Karl-Horst Beitelhoff

Fa. ArtemKo  (Sacha Kovert)

Fa. Engbers (Uwe Meyer)

Wein am Schloss

Sport UNO (Ivo Kolobaric)

Fa. Autohaus Werner Franke

Fa. Leseboutique Zumegen

Bäckerei Frede

LVM Holzmann (Frau Rose)

Fa. Brinkmann

Spiel + Freizeit Peppinghaus

Fa. Dirk Mentrup

Techniker Krankenkasse (Raimund Möllers)

BAHN-BKK

Landfleischerei Walter Plieth

Druckerei Stelljes

Fleischerei Thorsten Hinkelmann

PROVINZIAL Lutterbeck & Sauff

Salon Veilchen 2

Beresa GmbH & Co. KG

Fa. BARFUSS Andrea van de Kamp

ZiBoMo

Movimento Helmut

Gaststätte Sültemeyer (Thomas Wellpott)

Gaststätte Kiepe Guido Huckschlag

TAXI-ZENTRALE Münster 60011

Fa. Hunter (Nicole Krause)

Bäckerei Kisfeld

GRILL AM MARKT

PhysioKonzept

Restaurant IL CARPACCIO

Pizzeria Laguna Veneziana

Friseur Kreativ Team Schilling

Friseur Rose

Praxis Annemarie Erdbrügge Krankengymnastik

Eis Cafe Misurina

Gärtnerei Ute und Wilhelm Runtenberg

NAIL-Cosmetics

Fa. BARFUSS Andrea van de Kamp

Under Armour Lars Horsch

Werder Bremen (Klaus Filbry Stefan Burkötter)

VFL Wolfsburg (German Schulz / Christian Wolbeck)

Swiss Life (Jörg Pöppelbaum)

Fa. Uhren Markfort

Fa. Gieseke (Volker Böckmann)

Fa. Plenter

PHYSIOZENTRALE ANGELMODDE Budde u. Timmermann

ACADEMY Fahrschule Igelmann

MEDLAY Jörg Kersten

Obstgarten Wolbeck

Beresa GmbH & Co. KG  (Frank Busch)

Der DORF Grill

Bike Shop ENDERS

Elektro Hülsmann

Buchhandlung Buchfink

Haarschnitt Friseur Schönfeld

GETYOURCAR

Fa. Elektro Guderian

Fa. Deipenbrock

SOLDBERG

Attrazioni Italiane

Allianz (Christian Holtkamp)

 

Altherren VfL Wolbeck

Clásico Dorf vs. Heide am 25. Mai

Nach einer gefühlten Ewigkeit kreuzen die Dorf-Maradonnas endlich wieder die Klingen mit den Heide-Messis. Und das nicht nur beim Fußball wie man ihn kennt, sondern auch beim Walking Football, der Edelvariante und Königsdisziplin der beliebtesten Sportart der Welt. Wer Lust hat mitzukicken kann sich bei Bernd Winkelnkemper (0172 6083666) oder Uwe Meyer (0175 2648110) melden.
Alle anderen sind herzlich eingeladen, das Spektakel im schönsten Stadion Wolbecks bei bester Verpflegung zu genießen.
Wir freuen uns auf Euch…

Interessierte Spielwütige melden sich bitte bei Bernd Winkelnkemper (0172 6083666)
oder Uwe Meyer (0175 2648110)

1. Herren: Geänderte Anstoßzeit

Am kommenden Sonntag (22. MAI) steht der drittletzte Spieltag und für den VfL Wolbeck das vorletzte Auswärtsspiel in der Bezirksliga 7 auf dem Programm.
Wie jetzt mitgeteilt wurde, wird die Partie beim TuS SG Oestinghausen bereits um 13:00 Uhr angepfiffen.

Mini-WM 2022: Anmeldung ab sofort möglich

Am Donnerstag, 16.06.2022 (Frohnleichnam), ist es also endlich wieder soweit: Um 11:00 Uhr wird die 35. Auflage der Mini-WM angepfiffen.
Der VfL Wolbeck lädt alle interessierten und sportlich begeisterten Mitbürgerinnen und Mitbürger ein, an der diesjährigen Mini-Wolbecker Meisterschaft teilzunehmen. Der Verein will so die integrative Möglichkeit dieser Veranstaltung dazu nutzen, auch Neubürger des Stadtteils anzusprechen und an die Aktivitäten des Vereins oder des Stadtteils heranzubringen. Insbesondere sollen sich auch Straßenmannschaften und Nachbarschaften angesprochen fühlen.

Die Anmeldung liegt in den Wolbecker Gaststätten Sültemeyer und Kiepe aus oder kann direkt hier heruntergeladen werden.

Um den wichtigen Wolbecker Charakter dieser Veranstaltung gewährleistet zu wissen und zu fördern, wurden, wie bereits in den letzten Jahren, einige wichtige Merkmale festgelegt, die die Teams zu erfüllen haben und auf die auch in diesem Jahr wieder ein besonderes Augenmerk gelegt wird.
Unter anderem zählt hierzu die aktuelle Mitgliedschaft im VfL Wolbeck oder eines anderen Wolbecker Vereins bzw. Clubs, die aktuell in Wolbeck befindliche Arbeitsstelle bzw. Schule oder natürlich der Wohnort Wolbeck.

Wie bereits in den Vorjahren wird es auch einen Preis für das beste Outfit eines Teams und einen Pokal für das Tor des Tages sowie eine (1) Flasche Sekt für die beste Spielerin geben.

Für Speis und Trank während des Turniers ist natürlich gesorgt.

Aus Gründen der Nachhaltigkeit werden wir auch in diesem Jahr auf die üblichen Einweg-Plastikbecher verzichten und stattdessen wiederverwendbare Hartplastikbecher (mit Pfandbelegung) verwenden.

In dem Startgeld von 100,- € sind 65 Getränkemarken á 1,- € enthalten.

Anmeldeschluss ist Dienstag, 02.06.2022.

Die Anmeldungen müssen bis dahin im Briefkasten des VfL Wolbeck am Haus des Sports, Brandhoveweg 97, eingeworfen sein.

VfL jetzt auch am Maibaum präsent

Am vergangenen Samstag war Maibaumrichten an der Feuerwehr in Wolbeck. Nach zwei Jahren Pause konnten sich wieder zwei neue Vereine mit ihrem Logo präsentieren. Für den VfL übernahm dies Rolf Haves in seiner Eigenschaft als Obmann der Alten Herren. Er wies insbesondere auf die bevorstehenden Veranstaltungen wie Dorf vs. Heide am 25. Mai, Mini-WM am 16. Juni und Turniere im August hin. Dass „Walking Football“ mittlerweile die absolute Trendsportart ist, fehlte in seinem Vortrag ebenso wenig wie der Hinweis auf fehlende Übungsleiter bei den Mädchen und Jungen der jüngeren Jahrgänge.

Bezirksregierung genehmigt NLZ

Lange stand das Vorhaben auf der Kippe, jetzt hat die Bezirksregierung Münster als zuständige Genehmigungsbehörde den Ball aus dem Sack gelassen:
Die Bezirkssportanlage in Wolbeck wird durch einen Neubau aufgewertet und ist zukünftig Standort des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) Münster-Südost, dass demnächst durch die interantsmäßige Unterbringung Heimat für 32 Fußballtalente aus Dorf & Heide sein soll.
Auf der Fläche des aktuellen Ascheplatzes entsteht ein Multifunktionsgebäude in Atrium-Bauweise.
Der Clou daran ist, dass eine Auflage der Bezirksregierung umgesetzt wird und der denkmalgeschützte Mittelkreis des Ascheplatzes im Lichthof des Gebäudekomplexes erhalten bleibt.
Randsportarten wie Boule, Gehfußball oder Großfigurenschach wird somit die Möglichkeit gegeben, sich der breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.
Im Rahmen der Projektplanung hatten u.a. NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst, Oberbürgermeister Markus Lewe , Hippenmajor Martin Grass und der Schützenkönig der Nikolai-Bruderschaft aus dem Jahr 1979, Franz-Josef Falkenberg, Einigkeit und einen breiten Konsens über die Durchführung des Vorhabens erzielt.
Der Baustart soll am 01.04.2023 erfolgen, die Fertigstellung und Inbetriebnahme ist für Sommer 2025 geplant.
Einige personelle Schlüsselpositionen konnten auch schon besetzt werden.
Direktor (CEO – Chief Executive Officer) des NLZ wird Hermann-Josef Ringbeck, der sich in einem aufwändigen Auswahlverfahren, wohl aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung im Sektor Catering und Materialbeschaffung, gegen die zahlreiche Konkurrenz durchsetzen konnte. Ihm zur Seite stehen Manni Keller als Technischer Direktor (Facility Management) und Wolfgang Möllers als Küchenchef (Chef de Cuisine). Der Backshop im 1. OG wird von Christel Mentrup betrieben.
Doch bevor es soweit ist, soll das vorhandene Platzequipment des “Roten Rasens“ im Herbst 2022 unter den Hammer kommen. Tore, Netze, Eckfahnen und Kreidewagen werden meistbietend versteigert und können dann in der Vorweihnachtszeit für echtes WM-Feeling in den heimischen Wohnzimmern sorgen…

C1-Junioren: Friedensfahrt zum Auswärtsspiel

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Zeichen gegen den Krieg in der Ukraine zu setzen.
Die C1-Junioren des VfL Wolbeck haben sich für einen stillen Protest in Form einer Fahrradtour zum Auswärtsspiel bei der JG Mauritz/Eintracht am vergangenen Samstag entschieden. Trainer Thomas Stelljes hatte die Idee, an der Umsetzung dieser „Friedensfahrt“ war der gesamte Spielerkader beteiligt.
Eine schöne Geste, die zwar keine Erwähnung in Presse, Funk und Fernsehen fand, aber zeigt, dass wir alle in Gedanken bei den Opfern und Geflüchteten dieses unfassbaren Szenarios in Osteuropa sind.

Hoodie-Aktion 2022

Nun ist es endlich soweit!

Das Team Jugend startet die nächste Hoodie-Aktion für alle Mitglieder und Freunde des VfL Wolbeck.
Die Version 2022 in weiß-blau mit aktuellem Motiv gibt’s für 30€ (Kindergrößen) bzw. 35€ ( Erwachsene).

Der Erlös geht an die Jugendabteilung.

Den Bestellprozess und die Abwicklung übernimmt unser Bufdi Lennard Blees:

Mobiltelefon: (0170) 6210902

Termine, Termine, Termine

Der VfL Wolbeck hat sich im Rahmen einer Vorstandssitzung mit den Veranstaltungen im Jahr 2022 beschäftigt.
Nachdem jetzt rund zwei Jahre auf den Clasico Dorf vs. Heide sowie Turniere jeglicher Altersklassen verzichtet werden musste, hat man nun beschlossen, diese Veranstaltungen wieder durchzuführen, wenn diese mit CoronaSchutzVerordnung & Co. in Einklang stehen.

Das sind unsere geplanten Highlights 2022

  • MI 25. MAI Dorf vs. Heide
    Das Duell der ewigen Talente mit Rahmenprogramm

  • DO 16. JUN Mini-WM
    Die Mini-Wolbecker-Meisterschaft

  • MO-FR 18.-22. JUL
    Fußball Ferien-Camp CLICK>>>Anmeldung & Buchung

  • FR-SO 12.-14. AUG
    Sommerturniere in diversen Altersklassen

  • SA 13. AUG
    Turniere Alte Herren + Walking Football

FAIRPLAYLIGA – Was ist das eigentlich?

FAIRPLAYLIGA: Simple Regeln und langfristiger Effekt…

Was 2007 in Aachen begonnen hat, erobert langsam, aber kontinuierlich die Kinder-Fußballplätze der gesamten Nation: die Fair-Play-Liga. Hinter dem Begriff verbirgt sich eine innovative Organisationsform für den Kinderfußball. Der Deutsche Fußball-Bund, der nach den Jugendfachtagungen 2013 die Empfehlung aussprach, die Organisationsform deutschlandweit umzusetzen, erhofft sich durch die relativ simplen Anpassungen im Spielbetrieb langfristige Auswirkungen im gesamten Fußball.

Der ‚Erfinder‘ der Fair-Play-Liga: Ausgedacht hat sich das Ganze Ralf Klohr, Jugendtrainer aus Aachen. Grund war ein abgebrochenes F-Jugend-Spiel (U9/U8), bei dem sich Eltern wegen einer Schiedsrichterentscheidung vor den Augen der eigenen Kinder geprügelt hatten. Für sein Engagement hat Ralf Klohr 2010 vom DFB die ‚Fair ist mehr‘-Auszeichnung erhalten.

Bei der Fair-Play-Liga stehen der Fußball und der Spaß an der Bewegung im Mittelpunkt. Die Kinder können sich zu 100 Prozent auf den Ball und den Gegner konzentrieren. Insgesamt bieten die Regelzusätze den Trainern gute Möglichkeiten, die Kinder in ihrer Entwicklung, in der Durchsetzungsfähigkeit und in der Akzeptanz von Regeln zu fördern.

Es wird ohne Schiedsrichter gespielt.
Diese Regel sorgt dafür, dass die Kinder selbst Verantwortung übernehmen und Entscheidungen treffen. Sie befinden sich im besten Lernalter: Es gilt, ihnen beizubringen, dass sie selbst dafür verantwortlich sind, dass ein Spiel sauber und fair abläuft. Dies vergessen sie dann hoffentlich später nie mehr. Falls die Spieler einmal nicht weiter wissen, kommen ihnen die Trainer gemeinsam zu Hilfe.

Auch im Kreis Münster wird die Idee der Fair-Play-Ligen in den jüngeren Altersklassen, die ab dem Bereich der U11-Junioren/Juniorinnen grundsätzlich Pflichtspiele ohne Punktwertung austragen, zum Teil schon erfolgreich umgesetzt. Hier haben die entsprechenden Vereine in jeweils gemeinsamer Absprache das Heft des Handelns in den eigenen Händen. In den Altersklassen der U7- und U6-Junioren wird in der laufenden Saison 2015/2016 erstmals der gesamte Spielbetrieb in Form von Spieltreffs abgewickelt. Für die folgende Saison 2016/2017 wird intensiv daran gedacht, die Begegnungen der U11-, U10-, U9- und U8-Junioren/Juniorinnen nach dem Modell der Fair-Play-Ligen auszutragen.

Downloads zum Thema:
Fair_Play-Liga_Online-Flyer
Fair_Play-Liga_Praesentation

(Quelle: Infos, Material, Foto: DFB)