Teamware: Pieper’s Sport-Shop ist neuer Partner des VfL

Liebe Mitglieder,

zusammen mit der Firma Jako habt ihr ab sofort die Möglichkeit, die neue Vereinskollektion vom VfL Wolbeck bei unserem neuen Partner Pieper’s Sport-Shop zu bestellen. Anschließend könnt ihr die bestellte Ware im Sportshop abholen oder euch die Artikel zuschicken lassen.
Veredelung
Das Vereinslogo, Initialen und der Vereinsname auf dem Rücken können bei fast allen Artikeln mit hinzugefügt werden. Wenn weitere Veredelungen gewünscht werden, setzt euch bitte mit Pieper’s Sport-Shop in Verbindung.
Umtausch
Veredelte Ware (bsp. Logo oder Initialien) sind vom Umtausch ausgeschlossen. Ihr könnt die Artikel jedoch vorab jederzeit im Sportshop anprobieren.
Lieferung 
Pieper’s Sport-Shop liefert euch auch gerne die Artikel bequem nach Hause. Dafür wird jedoch ein Aufpreis von 6,00 € berechnet. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass die Lieferadresse korrekt angegeben wurde.
Kontakt 
Bei weiteren Fragen steht euch das Team von Pieper’s Sport-Shop telefonisch oder per Mail zur Verfügung. Gebt bitte immer die Auftragsnummer mit an.

Hier geht’s zum Teamsport Katalog des VfL Wolbeck…

Pieper’s Sport Shop

Idenbrockplatz 5a
48159 Münster
Telefon 0251 / 211996
E-Mail info@piepers-sport-shop.de

Öffnungszeiten

Mo – Fr 09 – 13 Uhr | 14.30 – 18.15 Uhr
Sa 09 – 14 Uhr

Junioren: Zwei Sommercamps – Ihr habt die Wahl – +++ JETZT SCHNELL SEIN – NUR NOCH WENIGE RESTPLÄTZE VORRÄTIG +++

Sommerferien 2024

Erlebe einen Teil deiner Sommerferien 2024 beim VfL Wolbeck.
Erstmalig haben wir sowohl in der 3. Ferienwoche (MO 22.-DO 25. JUL) als auch in der 4. Ferienwoche (MO 29. JUL-FR 02. AUG) die Möglichkeit, Fußball-Sommercamps auf der Bezirkssportanlage (Natur- und/oder Kunstrasen) in Wolbeck am Brandhoveweg anzubieten.
In der 3. Woche ist Christian Pander mit seinem Fußball-Sommercamp zu Gast und in der darauffolgenden Woche, wie immer, das Sparkassen-Sportcamp. Buchungen ausschließlich über die Anbieter.
Bei Fragen gerne an vorstand@vfl-wolbeck.de wenden.

Hier könnt ihr buchen:

Werde Shootingstar – Sommercamp mit Christian Pander
CAMP HAT BEGONNEN | KEINE ANMELDUNG MEHR MÖGLICH

Click -> Sparkassensportcamp mit der Erlebniswelt Fußball
(Nur noch 15 freie Plätze)                              

Junioren: Vorbereitungsturniere neue Saison terminiert – Jetzt anmelden

 

 

 

 

 

 

Einladung zu den Vorbereitungsturnieren des VfL Wolbeck 1910 e.V.
A-Junioren bis U9-Junioren Turnier vom 23.08.2024 – 25.08.2024

Sehr geehrte Sportsfreunde,

die Jugendabteilung des VfL Wolbeck 1910 e.V. lädt eure Jugendmannschaften erneut zu seinen Sommerturnieren nach Wolbeck ein.
Auch in diesem Jahr schreiben wir unsere Turniere bewusst als Vorbereitungsturniere für die anstehende Saison 2024/2025 aus. Im Vordergrund soll das Spielen unter Wettkampfbedingungen stehen.

A-Junioren 2006/2007
23.08.2024
17:00 Uhr
Großfeld | 11er
Spielstärke: Leistungsstark

U10-Junioren 2015/Jünger
24.08.2024
10:00 Uhr
Kleinfeld | 7er
Spielstärke: Gemischt

D-Junioren 2012/2013
24.08.2024
10:00 Uhr
½ Platz | 9er
Spielstärke: Gemischt

C-Junioren 2010/2011
24.08.2024
15:00 Uhr
Großfeld | 11er
Spielstärke: Leistungsstark

U9-Junioren 2016/Jünger
25.08.2024
10:00 Uhr
Kleinfeld | 7er
Spielstärke: Gemischt

U11-Junioren 2014/Jünger
25.08.2024
10:00 Uhr
Kleinfeld | 7er
Spielstärke: Gemischt

B-Junioren 2008/2009
25.08.2024
15:00 Uhr
Großfeld | 11er
Spielstärke: Leistungsstark

 

Erläuterungen zu den Turnieren:

A Junioren:
• Gruppenphase (2 x 4 Mannschaften) anschließend Platzierungsspiele
• 2 Felder (Rasen und Kunstrasen)
• 30 Minuten pro Spiel (Insgesamt mind. 3 x 30 Minuten)

U10-Junioren:
• Gruppenphase (2 x 5 Mannschaften) anschließend Platzierungsspiele
• 2 Felder (Rasen)
• 12 Minuten pro Spiel (Insgesamt mind. 4 x 12 Minuten)

D-Junioren:
• Gruppenphase (2 x 4 Mannschaften) anschließend Platzierungsspiele
• 2 Felder (Kunstrasen)
• 20 Minuten pro Spiel (Insgesamt mind 3 x 20 Minuten)

C-Junioren
• Gruppenphase (2 x 4 Mannschaften) anschließend Platzierungsspiele
• 2 Felder (Rasen und Kunstrasen)
• 25 Minuten pro Spiel (Insgesamt mind. 3 x 25 Minuten

U9-Junioren:
• Gruppenphase (2 x 6 Mannschaften) anschließend Platzierungsspiele
• 2 Felder (Rasen)
• 10 Minuten pro Spiel (Insgesamt mind. 5 x 10 Minuten)

U11-Junioren:
• Gruppenphase (2 x 5 Mannschaften) anschließend Platzierungsspiele
• 2 Felder (Kunstrasen)
• 15 Minuten pro Spiel (Insgesamt mind. 4 x 15 Minuten)

B Junioren:
• Gruppenphase (2 x 4 Mannschaften) anschließend Platzierungsspiele
• 2 Felder (Rasen und Kunstrasen)
• 30 Minuten pro Spiel (Insgesamt mind. 3 x 30 Minuten)

Sonstiges:
• Respektvoller Umgang zwischen den Mannschaften, Platzverweise haben Konsequenzen für den Pflichtspielbetrieb
• Die Spiele der A bis D Junioren werden von vereinsinternen Schiedsrichtern geleitet, die Spiele der U11-, U10 – und U9-Junioren werden nach dem Fairplay Gedanken durchgeführt
• Es wird nach den offiziellen Regeln des FLVW gespielt
• Vor den Spielen ist ein Spielbericht auszufüllen
• Für das leibliche Wohl wird gesorgt

Anmeldung:
Anmeldungen werden bis zum 08.07.2024 per WhatsApp (0173 8445820) oder E Mail (spielbetrieb@vfl-wolbeck.de) unter Angabe der jeweiligen Mannschaft + Ansprechpartner entgegengenommen.
Nach Ablauf der Frist bekommen alle interessierten Mannschaften über die Teil- bzw. Nichtteilnahme Bescheid.
Wir freuen uns, euch bei den Turnieren in Wolbeck begrüßen zu dürfen!

Viele Grüße
Jannis Rott
(Turnierorganisation )

Dorf vs. Heide 2024: Ein traumhafter Tag

Am vergangenen Mittwoch (08. MAI) war wieder Legendenzeit.
Der Lorenz knallte vom Himmel, die Sportanlage am Brandhoveweg war rappelvoll. Beste Voraussetzungen also für den Klassiker „Dorf gegen Heide“. Diesen Dauerbrenner spielen im Übrigen mittlerweile auch die VfL-Junioren unter sich aus. Ebenfalls sorgt hier die Bahnlinie für die Einteilung der Mannschaften. Mit tollem Fußball spielten sich die Jüngsten in die Herzen des Publikums.
Mittlerweile waren auch die über Dreißigjährigen eingetroffen. Alles ehemalige Bundesligaprofis und Nationalspieler aus Reihen des VfL und Bürger des Stadteils. Der Anstoß wurde von Bezirksbürgermeister Peter Bensmann ausgeführt. Der Rest ist schnell erzählt: Die Heide war chancenlos, mal wieder. Mit 3:0 Toren fuhr das Dorf den vierten Sieg in Folge ein. In der Statistik werden Thorsten Gruhlke, Daniel Bothen und Uli Goldkuhle als Torschützen geführt. Auch das abschließende Shoot-Out vom Punkt entschieden die Dörfler mit 13:9 für sich.
Eine Tombola mit tollen Preisen, Hüpfburg, Tanzeinlagen, Catering und die launige Begleitung durch die Live-Moderatoren Thomas Deipenbrock und Norbert Bothen sorgten für beste Unterhaltung abseits des Spielfeldes.
Und damit sind wir auch schon bei den Protagonisten dieser Veranstaltung. Ein riesengroßer Dank und absolute Wertschätzung gilt den Organisatoren und vielen, vielen Helferinnen und Helfern diese Events, die dazu beigetragen haben, dass dieser Tag ein wunderschöner wurde.
Danke, danke, danke, wir freuen uns alle auf die Neuauflage im Jahre 2025…

 

Vorbericht: Dorf vs. Heide am 08. Mai

So langsam flimmert die Luft im Wigbold, die Spannung steigt.

Das Event des Jahres steht an: Dorf vs. Heide

Nachdem die letzten Flohmarkt Einkäufe getätigt wurden und die Haltelinie an der Engstelle im Baustellenbereich immer noch fehlt, liegt der Focus jetzt auf dem „Duell der ewigen Talente“.
Im Traditionsspiel kreuzen die Dörfler mit den Heidis wieder die Klingen.
Die Zugehörigkeit zu den Mannschaften wird durch die Bahnlinie in Wolbeck bestimmt. Das Team „Heide“ rekrutiert sich aus dem räumlich etwas kleineren Ortsteil südlich der Bahnlinie und besitzt einen eigenen Fußballplatz. Die Spieler des Dorfes haben ihren Wohnort auf der Seite der Kirche.

Gerüchten zufolge wollen sich die „Heidis“ wieder mit dem argentinischen Superstar „Ayala“ verstärken. Schon vor Jahren gelang dieser Trick nicht. Ayala, der einst bei Kalli Hinkelmann ein Schülerpraktikum als Fleischereifachverkäufer absolvierte und mittlerweile in seinem Heimatland eine Farm inkl. Hofladen mit zwei Galloway Rindern betreibt, war schon damals ein Schatten seiner selbst. Aktuell gehört er zum erweiterten Kader der 3. Alte Herren von Rosario Central.

Seit drei Spielen ist die Heide sieglos. Das Dorf sieht sich ob dieser unheimlichen Siegesserie auf Augenhöhe mit dem designierten Deutschen Meister aus Titelkusen.
Die Trainerteams werden ihre Mannschaften optimal vorbereitet in diesen Klassiker schicken. „Den Gegner durch ständiges Toreschießen zermürben“ oder „erstmal hinten dicht, vorne macht’s der liebe Gott“ waren schon immer ausgefeilte Taktikelemente, um als Sieger vom Platz zu gehen.

Der Rasenplatz im Stadion Brandhoveweg präsentiert sich in prächtiger Verfassung, wurde sogar kürzlich von einer abhängigen Jury mit dem COMPO-Award als bestes Grün Wolbecks ausgezeichnet.
VfL-Mitglied Petrus, im Verein zuständig für das Ressort „Wetter“, prophezeit eine stabile Lage am Himmel. Das Schiedsrichterteam, bestehend aus Referee, Assistenten, viertem Offiziellen und VAR aus Reihen der VfL-Unparteiischen, kümmert sich darum, dass die Schwalben nicht zu tief fliegen und sich die eine oder andere Mannschaft nicht durch heimliches Überzahlspiel einen Vorteil verschafft.
Am und im Spielfeld begleiten die Live-Moderatoren Thomas „Deipi“ Deipenbrock und Norbert „the Voice“ Bothen mit Interviews und Fachkommentaren.

Das Orga-Team aus den Alten Herren hat die Veranstaltung wieder bestens vorbereitet.
Getränkewagen, Grill und Waffelbäckerei stehen für das leibliche Wohl parat, eine Tombola mit hochpreisigen Gewinnen sorgt für Glücksgefühle. Die Kleinsten können sich auf der betreuten Hüpfburg tummeln und so ihren Erziehungsberechtigten eine Auszeit gönnen. Die medizinische Erstversorgung übernimmt im Bedarfsfall ein Team vom Deutschen Roten Kreuz.
Der Erlös des Tages kommt in diesem Jahr dem AWO-Ortsverein Wolbeck und dem Förderverein Wohnhaus Wolbeck zu Gute.
Los geht’s am Mittwoch 08. Mai um 17:00 Uhr mit dem Junior Clasico, gefolgt von dem Versuch der Altsemester, an glorreiche Zeiten anzuknüpfen.
Kommt vorbei und lasst euch dieses Spektakel nicht entgehen…

 

Bundesfreiwilligendienst im Sport beim VfL Wolbeck – Jetzt bewerben

Lust auf einen Freiwilligendienst im Sport?

Du…
…hast deine Vollzeitschulpflicht beendet,
…wartest auf einen Studien- oder Ausbildungsplatz,
…suchst nach einer beruflichen Orientierung,
…hast Lust, dich im Sport zu engagieren,
…hast Lust, mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten?

Wenn ja, sind wir als reiner Fußballverein genau der richtige Ansprechpartner für dich.

Der Freiwilligendienst im Sport ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr, das pädagogisch begleitet wird und Erfahrungsräume für Freiwillige eröffnet. Der Erwerb persönlicher Kompetenzen und sportlicher Lizenzen sowie Berufs- und Engagementorientierung stehen im Mittelpunkt.

Hier die Eckdaten zu unserem Stellenangebot:

VfL Wolbeck 1910 e. V.
30.05 2024
August 2024 – Juli 2025
Bundesfreiwilligendienst
1
Münster
48167
Fußball

Tätigkeiten

Siehe Tätigkeitsbereiche
https://vfl-wolbeck.de
Bürotätigkeiten, Verwaltung und Organisation (ca. 28%)
– Unterstützung bei der Planung des Spielbetriebs (Planung, Ansetzung, Verlegungen)
– Besetzung einer Geschäftsstelle um öffentliche Ansprechzeiten anzubieten, zu denen Interessierte oder Mitglieder Fragen klären können
– Unterstützung der Geschäftsstelle durch Wahrnehmung einfacher Bürotätigkeiten, wie Posteingangsbearbeitung (Papier und elektronisch),
Meldewesen, Terminüberwachung, Zuarbeit bei der Mitgliederverwaltung etc.
– Unterstützung bei Pflege und Gestaltung von Schaukasten, Homepage und Vereins-App

Praktische Trainer- und Übungsleitertätigkeiten (Kinder/Jugendliche ca. 50% |  Senioren ca. 7%)
– Begleitung von drei Jugendfußballmannschaften als unterstützender Co-Trainer/-in davon zwei auch während der Wettkämpfe (Freundschafts-/
Pflichtspiele)
– Unterstützung bei der Durchführung von mannschaftsübergreifendem Koordinationstraining in zwei Altersklassen (vier Jahrgänge F- und E-Jugend
und vier Jahrgänge D- und C-Jugend)
– Unterstützung der Nikolai-Schule bei Fussball-AGs im OGS-Bereich (2 Std./Woche)

Veranstaltungs- und Eventmanagement (ca. 10%)
– Begleiten eines Jugendtreffs zur Förderung der Vereinszusammengehörigkeit
– Unterstützung bei der Planung 3 Turnieren (Jugend offen, 2 x Senioren im Stadtteil) pro Saison

Hausmeister- und Platzwarttätigkeiten (ca. 5%)
– Rundgänge auf der Sportanlage zur Überprüfung des Zustands von Umkleiden, Platzanlagen und Gemeinschaftsraum, vor und nach Nutzung durch
Mannschaften / Vereinsmitglieder
– Material-Check; Überprüfung von Trainings- und Spielmaterial auf Vollständigkeit und Zustand

Wenn du Bock hast, kannst du dich gerne vorab bei uns informieren:
vorstand@vfl-wolbeck.de oder 0160 97093062
Bewerbung direkt an: https://freiwilligendiensteimsport.nrw

Wir freuen uns auf dich…

 

VfL Wolbeck trauert um Christel Mentrup

Der VfL Wolbeck trauert um Christel Mentrup, die am 25.01.2024 plötzlich und unerwartet im Alter von 82 Jahren verstorben ist.
Christel war eine tolle und warmherzige Frau, eine ganz „Liebe“, wie man so schön sagt.
Für den VfL Wolbeck hat sich Christel immer mächtig ins Zeug gelegt, früher zusammen mit ihrem Mann in der Vereinsgaststätte und bis zu ihrem Tod bei diversen Veranstaltungen im Getränkewagen, Kaffeeausschank und Pommesverkauf.
Wenn „Not am Mann“ war, ein Anruf genügte und Christel stand parat, auch kurzfristig.

Wir sind Christel Mentrup unendlich dankbar für ihr unermüdliches ehrenamtliches Engagement für den Verein und werden uns immer gerne an sie erinnern.
Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt der gesamten Familie…

VfL Wolbeck e.V.
Für den Vorstand
Jörg Pöppelbaum
1. Vorsitzender

Durften sich geehrt fühlen: Christian Zumdick, Dieter Reichert u. Roland Mende (v.l.n.r.)

Grünkohlessen 2023: Volle Hütte und gute Gespräche

Am vergangenen Freitag (17. NOV) hat sich der VfL Wolbeck mit dem traditionellen Grünkohlessen bei seinen vielen Helferinnen und Helfern bedankt.
Rund 70 Teilnehmende waren der Einladung gefolgt. Auch Bezirksbürgermeister Peter Bensmann ließ es sich nicht nehmen, der Veranstaltung beizuwohnen. Der Saal im Restaurant Sültemeyer war rappelvoll, der Geräuschpegel ob der zahlreichen Gespräche ohrenbetäubend.
Jörg Pöppelbaum in seiner Eigenschaft als 1. Vorsitzender bedankte sich bei Allen für ihr außerordentliches Engagement während des ablaufenden Jahres, warf einen zukunftsweisenden Blick in die kommenden Jahre und ehrte Christian Zumdick, Roland Mende und Dieter Reichert für ihre langjährigen Verdienste um den Verein. Mit Manni Keller würdigte Pöppelbaum einen wahren Tausendsassa. Manni ist immer da, wenn man ihn braucht und ist für den VfL eigentlich unverzichtbar.
Nach vielen Worten ging es dann ans Buffet, dass vom Team Sültemeyer wieder reichlich mit leckerem Kassler, Kohlwurst, Bratkartoffeln und eben dem eigentlichem Corpus Delicti Grünkohl bestückt war. So sah man einige Blau-Weiße gleich mehrmals in der Schlange. Mit vollen Mägen und diversen Kaltgetränken lässt es sich nunmal besser diskutieren, debattieren und fachsimpeln…

Durften sich geehrt fühlen: Christian Zumdick, Dieter Reichert u. Roland Mende (v.l.n.r.)

Durften sich geehrt fühlen:
Christian Zumdick, Dieter Reichert u. Roland Mende (v.l.n.r.)

Manni Keller (mit Mütze) u. Jörg Pöppelbaum

Manni Keller (mit Mütze) u. Jörg Pöppelbaum

Christian (Klopper) Zumdick (li.)

Christian (Klopper) Zumdick (li.)

Roland Mende (li.)

Roland Mende (li.)

Dieter Reichert (li.)

Dieter Reichert (li.)

Jörg Pöppelbaum bei seiner Ansprache

Jörg Pöppelbaum bei seiner Ansprache

Sebastian Paul, Uwe Meyer, Saliha Slobbe, Rolf Haves, Peter Bensmann u. Stefan Burkötter (v.l.n.r.)

Sebastian Paul, Uwe Meyer, Saliha Slobbe, Rolf Haves, Peter Bensmann u. Stefan Burkötter (v.l.n.r.)

Walking Football: Auf „1. Münster Open“ folgt „Tag des Walking Footballs“

Am morgigen Samstag (07. OKT) nimmt das Walking Football Team des VfL Wolbeck am vom TSV Handorf und FLVW-Kreis Münster organisierten „Tag des Walking Footballs“ mit Workshop und anschließendem Turnier teil -> Newsartikel FLVW Kreis 24 Münster mit Fotos

Andreas Westenberg mit schottischem Flachpass auf Reinhard Zumdick (9)

Anstoß mit dem Kreisvorsitzenden Norbert Krevert (re.)

Vorausgegangen waren im August die „1. Münster Open“, das überhaupt erste Turnier seiner Art auf Kreisgebiet.

Hans-Jürgen Gerdes überreicht den Turnierball

Am 19. AUG war die Bezirkssportanlage in Wolbeck Schauplatz dieses Novums. Der VfL Wolbeck hatte zur Premiere der neuen Trendsportart eingeladen, insgesamt vier Teams (BW Aasee, DJK Borussia Münster, PSV Bork u. der Veranstalter) spielten um den Wanderpokal „1. Münster Open“ unter den Augen des anwesenden Fachpublikums und des Kreisvorsitzenden Norbert Krevert sowie seines für den Fußball Ü32 zuständigen Ressortleiters Hans-Jürgen Gerdes.

Beide ließen es sich nicht nehmen, dieser für den Kreis Münster einzigartigen Veranstaltung beizuwohnen und den symbolischen Anstoß auszuführen. Den Pott holten sich letztendlich nach spannendem Turnierverlauf über das Torverhältnis die Walker der DJK Borussia Münster vor dem VfL Wolbeck. Alle Beteiligten sprachen anschließend von einer gelungenen Veranstaltung, die der VfL Wolbeck erstmalig für Münster und Umgebung organisiert hatte. An dieser Stelle nochmal ein großer Dank an alle Helfer, die mit ihrem Einsatz diese „Pionierarbeit“ unterstützt haben. Und da um einen Wanderpokal gespielt wurde, ist eine Wiederholung im kommenden Jahr garantiert…

Die 3 Musketiere vom Grill

Die siegreichen Borussen

Reinhard Zumdick und Jürgen Hellwich (Borussia MS, re.)

Gruppenbild mit Wanderpokal

Alte Herren: Zähes Ringen um die Königswürde

Über vier Stunden waren am vergangenen Samstag schon ins Land gezogen, als u.a. Herbert Natrup zum xten Mal ans Gewehr trat. Diesmal hatte der Vogel keine Chance, der kärgliche Rest des Holzgefieders fiel mit dem 579 Schuss.
Um 19:15 Uhr hatte der da noch amtierende König Andreas II. Westenberg endlich einen Nachfolger gefunden. Vorausgegangen war ein nicht endendes Feuergefecht an der Vogelstange der ABC-Schützen am Brandhoveweg, unweit der Sportanlage. Begleitet von zeitweise unschönen Wetterkapriolen versuchten rund 40 Damen und Herren ab 15:00 Uhr Kimme und Korn unter einen Hut zu bringen. Schnell waren einige heiße Anwärter auf die mit klangvollen Namen bestückte Königskette ausgemacht. Immer und immer wieder musste ABC-Schießwart Theo Reisener die Knarre nachladen. Irgendwann fiel dann mal das rote Krönchen hernieder. Als Torsten Kemper mit einem kapitalen Blattschuss dem linken Flügel den Garaus machte, erschrak nicht nur der Schütze immens. Gegen 17:00 Uhr setzte dann der Regen ein, viel Regen. Unter dem aufgebauten Pavillon wurd’s so richtig kuschelig. Der mittlerweile durchnässte Waldboden sorgte für unansehnliches Schuhwerk, Jacken und Pullover für eher herbstliches Outfit.
Als dann Herbert I. dem Spuk ein Ende machte, war eine gewisse Erleichterung auf den Gesichtern der Beteiligten zu erkennen. Der Jubel war groß, als klar war, wer den Thron besteigt. Eiligst wurde der Schießplatz wieder fein hergerichtet. Feucht durchwischen hatte sich anderweitig erledigt. An dieser Stelle unser herzlicher Dank an die Verantwortlichen der ABC-Schützen, die wieder ihr Equipment zur Verfügung gestellt und durch ihr Know How für einen reibungslosen Ablauf der Schießerei gesorgt haben.
Nach dem Umzug auf den Bouleplatz stand der schon mit glühenden Kohlen befüllte Grill im Fokus der ausgehungerten Schießriege. Die Steaks gingen weg wie heiße Würstchen, oder umgekehrt. Selbstgemachte Salate rundeten das Feinschmeckerbuffet ab. Auf dem abendlichen Programm stand natürlich auch noch die Inthronisierung der neuen Regierung. Unter den Augen des Fußvolkes und streng ausgerichtet am Protokoll des Hofes übergab Andreas II. in einer feierlichen Zeremonie die Königskette an Herbert I. Natrup. Der anschließende „Königsball“ war die logische Konsequenz dieser, mal wieder, gelungenen Veranstaltung…